Links überspringen

Codyo – Corporate StartUp der EWE für Klimaschutz. Passt das?

„EWE, das ist doch ein Energieversorger, oder? Welche Bedeutung hat der Klimaschutz für das Unternehmen? Wieso beschäftigt ihr euch mit einem Produkt wie Codyo? Passt das überhaupt zusammen?“ Dies sind alles gute und berechtigte Fragen, auf welche ich versuchen möchte dir mit diesem Blog erste Antworten zu liefern.

Als Corporate Start Up brauchen wir Rückenwind der EWE

Codyo ist ein Corporate StartUp des Energieversorger EWE aus Oldenburg. Dazu vorweg: Wir als Team Codyo meinen es mit unserem Unternehmen und dem Einsatz für den Klimaschutz ernst. Wir glauben ganz fest an unseren Ansatz und dessen Bedeutung. Wir wollen nachhaltig zum Handeln motivieren. Uns ist auch klar, dass dies nicht möglich ist ohne ein Unternehmen im Hintergrund, welches sich dem Thema Klimaschutz zu 100 Prozent verpflichtet.

Und ganz ehrlich: bisher zählt die EWE nicht eindeutig zu diesen Unternehmen. Ja, wir sind ein Energieversorger mit starken regionalen Wurzeln. Ja, Nachhaltigkeit in seinen Facetten ist ein Thema, welches uns schon jahrelang begleitet und wofür wir uns einsetzen. Und ja, wir investieren seit vielen Jahren in erneuerbare Energien und E-Mobilität. Aber ich weiß auch: das ist erst der Anfang. Um ein Unternehmen wirklich im Sinne des Klimaschutzes aufzustellen, braucht es noch mehr.

EWE bekennt sich zu Klimaschutz

Die gute Nachricht: die Betonung liegt auf bisher. Nicht nur aus der Presse weiß ich, dass der Klimaschutz bei EWE stark an Relevanz gewinnt und – für mich der Kern des Ganzen – Taten folgen sollen. So hat EWE sich den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen verpflichtet und daraus im letzten Jahr wiederum vier für sich identifiziert. Darunter auch das SDG 13: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen.

Klimaschutz machbar machen. Heute. Morgen. Für Generationen.

Darüber hinaus habe ich mich mit meiner Kollegin Denise, Nachhaltigkeitsmanagerin bei EWE, ausgetauscht. Die Kernbotschaft, die ich aus dem Gespräch mitgenommen habe: Klimaschutz ist eins der aktuellen konzernweiten Fokusthemen im Jahr 2020. Dazu wurde der Klimaleitsatz „Klimaschutz machbar machen. Heute. Morgen. Für Generationen“ definiert. Um diesen vom geschriebenen Wort in die Tat umzusetzen, wird eine aussagekräftige Strategie inklusive messbarer Ziele und konkreter Umsetzungsmaßnahmen entwickelt. Dazu beschäftigt sich Denise aktuell mit den grundlegenden Hausaufgaben: Erhebung der CO2- Bilanz für den EWE Konzern. Gewiss kein leichtes Vorhaben, aber erforderlich, um die nötige Transparenz für alle weiteren Schritte herzustellen.

Ja, Codyo und EWE werden zusammen passen!

Blicke ich mit diesem Wissen zurück auf die Ausgangsfragen, lauten meine Antworten wie folgt: Ja, EWE ist ein Energieversorger. Die Bedeutung des Klimaschutzes für das Unternehmen war in der Vergangenheit aus meiner Sicht nicht ausreichend, nimmt aber stark zu. Das zeigt sich an der Durchführung einer Ist-Aufnahme in puncto CO2, welche die Grundlage liefert, um Zahl und Wirkung konkreter Maßnahmen zukünftig zu erhöhen.

Und ist das der Fall, dann passen EWE und das Corprate StartUp Codyo definitiv zusammen.

Neben dem großen Thema Klimaschutz gibt es aber noch einen weiteren Grund, warum meine Kollegen und ich uns mit einem Produkt wie Codyo beschäftigen. Nämlich den, innovative und zukunftsfähige Ansätze am Markt zu platzieren. Dazu mehr in meinem nächsten Beitrag.

Einen Kommentar hinterlassen