Links überspringen

Codyo startet mit WELEDA in Pilotphase

Codyo startet mit dem Naturkosmetik- und Arzneimittelhersteller Weleda in die Pilotphase für das Klima-Dashboard. Der Pionier im Bereich Nachhaltigkeit wird mit der Kooperation dem eigene Anspruch gerecht, Trendsetter und Vordenker zu sein. Das Thema Klima spielt bei WELEDA eine zentrale Rolle. Ziel ist es „Impact positive“ zu sein und 30 Prozent der direkten und indirekten Emissionen einzusparen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen spielen aus Sicht von WELEDA dabei eine ernstzunehmende Rolle. Und das diese die Sache ernst nehmen, zeigte sich schon beim Auftaktworkshop und gleich in der ersten Woche: Die Einsparung von 500 Kilogramm CO2 im betrieblichen Kontext wurde innerhalb der ersten Tage mit Codyo dokumentiert.

Bilder zu diesem Artikel: WELEDA

WELEDA als Trendsetter

Mehr als 100 Teilnehmende kamen in der Auftaktveranstaltung zusammen und der Geist der Kooperation und des gemeinsamen Anpackens lag von Anfang an in der Luft. Es ist eben dieser Gemeinschaftssinn der dazu führt, dass sich gleich an diesem Abend 65 Mitarbeitende aus Deutschland, der Schweiz und Österreich anmelden. Und so Codyo und WELDA die Chance geben zu lernen, zu entwickeln und gemeinsam neue Wege zu beschreiten. Nach einer Woche haben sich bereits insgesamt 90 Mitarbeiter:innen bereit erklärt mit zu machen. Die ersten Aktivitäten sind gepflegt, Vorsätze angenommen und es wurde auch schon fleißig CO2 gespart: Insgesamt 500 Kilo in wenigen Tagen. Einiges kommt aus dem Bereich Mobilität, aber auch Ernährung und Konsum tragen ihren Teil bei. Alles in allem in vielversprechender und ermutigender Auftakt.

Pilotphase wichtige Lernkurve

WELEDA nutzt das Klima-Dashboard von Codyo und wird im Rahmen der Pilotphase selbst Aktivitäten für die Mitarbeitenden erstellen, die Einsparungen monitoren und Rückschlüsse auf geeignete Ziele, Maßnahmen und insbesondere die Kommunikation mit den Mitarbeiter:innen ziehen. Aktivitäten beziehen sich dabei auf unternehmensspezifische Fragen und Aufgabenstellungen. Und zum Beispiel auch auf ein übergeordnetes Einsparziel.
Das Team von Codyo begleitet diesen Prozess eng, denn man will mit WELEDA und weiteren Piloten wichtige Erfahrungen zum Einsatz der Klima-App in Verbindung mit dem -Dashboard sammeln. Neben dem Verhalten der jetzt beteiligten Mitarbeiter:innen interessieren sich die Pilotpartner für die Rückschlüsse auf internationaler Ebene – also über den DACH-Raum hinaus. Die Internationalisierung der App ist fester Bestandteil der Codyo Roadmap und gleichzeitig ein wichtiges Kriterium für WELEDA. Und WELEDA möchte wissen, ob Codyo auch für die Kunden des Unternehmens interessant und relevant ist. Das Verhalten und die Bereitschaft der Mitarbeiter bei der Nutzung der App gilt als wichtiger Indikator. 

Mit Codyo Komplexität auflösen

„Wir nutzen die App Codyo um unsere Mitarbeitende aktiv und spielerisch anzuspornen, das Klima zu schützen. Denn wir wollen beim Klimaschutz wirklich etwas bewegen und unserer Pionierrolle weiterhin gerecht werden,“ heißt es von WELEDA zur Kooperation. Codyo löst die Komplexität des Klimawandels auf und hilft dabei, Klimabewusstsein einfach und verlässlich in den Alltag zu integrieren. Die ersten Ergebnisse können sich sehen lassen: In wenigen Tagen haben etwa 90 WELEDA Mitarbeitende schon über eine Tonne CO2 gespart! „Das entspricht immerhin schon 200.000 Bahnkilometer,“ stellt Marcel Locher, verantwortlicher Mitarbeiter im Bereich Nachhaltigkeit bei WELEDA anlässlich eines entsprechenden Treffens fest.

Einen Kommentar hinterlassen